Donnerstag, 8. Dezember 2011

Bye bye Dresden!


Anna Netrebko und ihr Ehemann Erwin Schrott haben ihre Mitwirkung am Silvesterkonzert in der Dresdner Semperoper, welches auch im ZDF übertragen wird, abgesagt. Als Begründung wird angegeben, dass es in der ihnen zur Verfügung stehenden Zeit leider nicht möglich ist, dieses Konzert adäquat vorzubereiten und auf dem für sie üblichen Niveau zu präsentieren. Eine Begründung, die nicht ganz stichhaltig scheint, weil beide Künstler im Vorjahr wirklich sehr kurzfristig in das Dresdner Silvesterkonzert eingesprungen sind, um ihre im Schneestrum hängen gebliebene Kollegin Renée Fleming zu ersetzen. Dirigiert wird das Ganze übrigens auch in diesem Jahr von Christian Thielemann und als Solisten sind jetzt neben Piotr Beczala, Angela Denoke und Ana Maria Labin angekündigt.

Kommentare:

  1. Wer weiß, was da wieder schief gelaufen ist....?
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich hat alles wieder ganz andere Gründe als die, die angegeben werden von einem Paar das gelegentlich sogar lgerne ügt wenn es absagt. Netrebko voriges Jahr in New York war angeblich krank, jedoch wollte sie unbedingt ihren Schrott in Wien singen hören wo sie quietschvergnügt und nicht einmal leicht verschnupft beim exzessiven shopping gesehen wurde, Tage hinter einander die sie in New York hätte sein sollen. Ohnehin ist die Frau reichlich überbewertet. Jetzt in Milano benutzte sie sehr durchgängig eine eher wagnerfreudige Stimme als eine die mit Mozart zu tun hätte. Sie ließ mich nicht ein einziges mal frieren.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gute Solisten, wer wird da Netrebko/Schrott vermissen.

    AntwortenLöschen
  4. It is again disgusting.

    AntwortenLöschen
  5. Wird es wohl nix mit der Elsa beim Thielemann???

    AntwortenLöschen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...