Donnerstag, 19. Mai 2011

Springt Dresden in Salzburg ein?


Die Staatskapelle Dresden könnte ab 2013 die Position der Berliner Philharmoniker bei den Salzburger Osterfestspielen übernehmen, die das Festival zugunsten einer Neugründung in Baden-Baden verlassen. Dort haben die Dresdner ab 2012 bereits eine jährliche Residenz unter ihrem neuen Chef Christian Thielemann. Derart umfangreichen Gastierpausen werfen in Dresden inzwischen auch Fragen nach den Verpflichtungen des Orchesters in der heimischen Semperoper auf. So könnte das in Dresden seit 1827 von der Staatskapelle veranstaltete Palmsonntags-Konzert vakant werden, auch der dichte Repertoirebetrieb in der Oper muss gewährleistet werden. Sollte es zu diesem Wechsel kommen würden die Dresdner in vergleichsweise kurzer Zeit nach dem ZDF-Silvesterkonzert bereits das zweite Traditionsprojekt der Berliner Philharmoniker übernehmen. Die deutsche Orchesterlandschaft stellt sich neu auf, im Moment kennen wir nur die Gewinner!

Kommentare:

  1. Na abwarten, es scheint sich ja eher eine austriainterne Lösung anzubahnen!

    AntwortenLöschen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...