Sonntag, 20. November 2011

Rolando zeigt es ihnen...


und wir zeigens Ihnen!

Kommentare:

  1. Juchuu, Schlüpferalarm!
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Mann ist out, ein Idiot, einfach ohne Klasse, Manieren, ein Zirkuspferd!!

    AntwortenLöschen
  3. Ein Spinner hoch drei. Psychopath.

    AntwortenLöschen
  4. Der Mann ist ein großartiger Künstler, klug und humorvoll. Außerdem äußert er sich nie auf herabsetzende Weise über andere Menschen - soviel zum Thema Manieren.

    AntwortenLöschen
  5. Wäre er klug, hätte er seine Stimmressourcen besser eingesetzt, statt sie zu verschwenden; wäre er klug, er hätte die Rollenwahl anders angesetzt; ein größenwahnsinniger Künstler, ja, unbedingt; humorvoll ja, für den Zirkus geeignet. Die Nennung der Wahrheit ist keine Unmanier.

    AntwortenLöschen
  6. Rolando Villazón trifft seine künstlerischen Entscheidungen selbst, macht alles woran er glaubt mit vollem Einsatz und bereitet damit sehr vielen Opernfans große Freude. Er hegt übrigens große Bewunderung für die Kunst der Clowns, insofern ist die Bemerkung mit dem Zirkus, wenn auch unbeabsichtigt, gar nicht so daneben.
    PS: Hier werden Meinungen geäußert. Wer hat schon die Wahrheit gepachtet?

    AntwortenLöschen
  7. Sehen Sie der Tatsache ins Auge: der Mann ist ein psychologischer Fall. das weiß man auch an den Opernhäusern und entsprechend sieht der Terminkalender aus. Man engagiert ihn noch als Kuriosum. Es könnten dadurch ja ein paar Leute mehr kommen. Traurige Entwicklung. GaFünftel der üblichen Vorstellungszahl.

    AntwortenLöschen
  8. @Anonym: wer bezahlt Sie eigentlich dafür?

    AntwortenLöschen
  9. Traurige Entwicklung heißt: auch anonym tut die Sache leid. Aussprechen darf man jedoch hier was man denkt und das ist nun mal Wirklichkeit. Also keine miesen Unterstellungen an anonym von 10:52.
    Die ist ein blog für unterschiedliche Meinungen. Meiden Sie ihn einfach wenn Sie ihn nicht ertragen.

    AntwortenLöschen
  10. Ich möchte abschließend noch klarstellen, dass meine Postings 21.11. 19:03 und 22.11. 00:40 sind. Die Frage nach einer eventuellen Bezahlung empfinde ich als sehr unsachlich und wurde nicht von mir gestellt. Dass hier unterschiedliche Meinungen vertreten werden können und sollen, wie 22.11. 13:12 schreibt, entspricht meiner Einstellung. Meiner Meinung nach (ich wiederhole mich) ist Rolando Villazón ein großartiger Künstler. Ich weiß, dass diese Meinung viele teilen, aber ntürlich nicht jeder...und das ist auch gut so (nicht nur wegen der Meinungsfreiheit, sondern auch deshalb, weil es sonst noch viel schwieriger wäre Karten zu bekommen, wenn Villazón auf der Besetzungsliste steht, als es jetzt schon ist).

    AntwortenLöschen
  11. Habe keine Lust mehr für den vollen Preis die halbe Leistung zu bekommen. Deshalb: Villazon ade.

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe noch keinen Cent bereut, den ich ausgegeben habe. Auf (baldiges) Wiedersehen, Rolando!

    AntwortenLöschen
  13. Von Herrn Villazon bekommt man für sein Geld besonders viel, ich freue mich auf morgen!!!

    AntwortenLöschen
  14. Auch ich habe noch keinen Euro bereut, den ich ausgegeben habe, um diesen Künstler zu hören. Mein Mann ebenso nicht. Wenn ich einen Sänger nicht hören möchte, aus welchen Gründen auch immer, bleibe ich zuhause und belästige niemand mit Beleidigungen über denselben. So einfach ist das.

    AntwortenLöschen
  15. Villazon, nein danke. Diesen Gottschalk der Oper ertrage ich nicht.

    AntwortenLöschen
  16. Vergleich Villazon mit Gottschalk? Ganz richtig,
    Beiden wird es gleichermassen egal sein wenn ein paar notorische Kritiker nichts mit Ihnen anzufangen wissen.

    AntwortenLöschen
  17. Das war wohl nichts. Gerade die haben immer wieder exzessiv Publikum und Presse gesucht und um sie gebuhlt.

    AntwortenLöschen
  18. Rolandine Villazonica-Mexicana1. Dezember 2011 um 21:19

    an anonym 12:05
    Und wer buhlt auf diesem Blog unablässig, mit sich ständig wiederholenden Argumenten, um Zustimmung gegen Herrn Villazón ? Dieser und Herr Gottschalk können den Leuten frank und frei gegenübertreten und in die Augen schauen. Sie dagegen - verstecken sich unter anonym und ständig wechselndem Etikettenschwindel. Langeweile macht sich hier breit.

    AntwortenLöschen
  19. Ich empfinde die Feststellung von Tatsachen eine nüchterne Hilfe für die, die die Lobhudelei an Villazon satthaben (einer der für den gleich hohen Preis wie früher nur noch die Hälfte abliefert. Wen das langweilt, der muss hier weder lesen noch schreiben.

    AntwortenLöschen
  20. Lieber Herr Johannes, sie müssen sich doch absolut keine Opern- oder Konzertkarte kaufen für Herrn Villazon, wenn er nach Ihrer Meinung nur noch die Hälfte abliefert.Gehen sie einfach in Vorstellungen mit den Tenören, die Ihnen gefallen.

    AntwortenLöschen
  21. Lobhudelei für Villazón findet hier gar nicht statt, kapieren Sie doch endlich.Er tritt auf und Tausenden gefällt es. Hat jemand schon mal gehört dass die Geschmäcker den Preis regeln? Zudem noch
    schlechte Geschmäcker, Gott sei Dank haben Sie da keinen Einfluss, niemand interessiert ihre verzweifelten Playdojers für Almosen-Oper, lieber Johannes (Jan, Richard, usw.)

    AntwortenLöschen
  22. Johannes hat aber Recht.

    AntwortenLöschen
  23. You obviously can't bear it when people dare to tell the truth.

    AntwortenLöschen
  24. "Gottschalk der Oper" ist die bisher treffendste
    Bezeichnung für diesen Sänger!

    AntwortenLöschen
  25. Luftsprünge wie Hänschen Rosenthal. Und am liebsten schriee er auch noch 'Spitze', egal wie durchschnittlich er war. Wir brauchen keinen Zirkus.

    AntwortenLöschen
  26. Er hat Charisma, er hat riesengrosses Talent, er hat eine wunderschöne Stimme, er ist ein Gentleman, er ist fesch, er ist klug, er ist liebenswert, er ist witzig und humorvoll, er ist höflich, er ist spontan, er ist lebendig, er ist positiv, er ist schlagfertig, er unterhält sich mit den Menschen in ihrer Sprache, er ist einfühlsam, er ist ein toller Schauspieler, er ist ein begabter Showman, er ist ein begnadeter Sänger, er ist erfolgreicher Opernsänger, er ist zurecht Weltstar und Startenor, er ist ROLANDO VILLAZON !

    AntwortenLöschen
  27. CAT es ist wunderschön das heute schon zu lesen. Ich kann so von Herzen lachen an diesem kalten und tristen Wintermorgen. Und ich sehe sie schon wieder hervorhüpfen diese Villazon-Nörgler und Villazon-Hasser und werden alle für dumm, blind, taub und naiv erklären die Rolando Villazon so wunderschön beschreiben können. Es ist egal, lassen wir auch denen ihre Freude. Wir haben sie an Rolando Villazon

    AntwortenLöschen
  28. Besser ein Katzenhirn als ein Spatzenhirn!

    AntwortenLöschen
  29. Was für ein Kindergarten!

    AntwortenLöschen
  30. Die hirnverbrannten fans haben kein Urteilsvemögen mehr. Ja!!! Gottschalk der Oper. Immer suchte ich nach einem treffenden Etikett.

    AntwortenLöschen
  31. Fremdschäme ich mich für die Person, die auf diesen Vergleich 'Gottschalk der Oper' so wahnsinnig stolz ist und dabei gar nicht bemerkt, dass sie (diese Person) Rolando Villazon damit unbeabsichtigt ein tolles Kompliment macht, denn ja, Gottschalk ist der Erfolgreichste unter den Moderatoren und wenn man das auf Villazon ummünzt, heisst das, dass er der Erfolgreichste unter den Tenören ist !!!

    und fremdschämen tu ich mich vor allem deshalb für besagte Person, weil sie all jene, die Villazon schätzen auf's Primitivste beleidigt (hirnverbrannte Fans...) (auch grammatikalisch zum genieren)

    Doch euch allen sei mal eine kleine, feine Bilanz vor Augen geführt:
    Rolando Villazon sagte 2011 KEINE Vorstellung ab, Werther in London sehr erfolgreich, Il re pastore, Alessandro in Zürich sehr erfolgreich,
    Don Giovanni, Don Ottavio in Baden Baden Riesenerfolg, Hoffmann in München Riesenerfolg und jetzt L'Elisir d'Amore, Nemorino in Zürich triumphaler Erfolg für Rolando !
    Von seinen unzähligen ausverkauften Konzerten weltweit in diesem Jahr, die beim Publikum frenetischen Applaus auslösten, rede ich ja gar nicht.
    That's it.
    An Katharina herzlichste Grüsse !

    AntwortenLöschen
  32. @ Cat 16.12.2011 / 23.05 Uhr

    Kann er auch über´s Wasser gehen?

    AntwortenLöschen
  33. Villazon wird in einer internationalen Datenbank für Opernauftritte nicht mehr geführt. Das ist auch kein Wunder. Zwischen November 2011 und Juli 2012 singt er ganze 24 Opernvorstellungen und drei Rollen wovon eine geradezu winzig ist. In diesem Zeitraum sind mindestens 70 Opernvorstellungen und 8-10 Rollen Standard. Konzerte und Galas die andere ebenfalls in dem Umfang singen sind nicht berücksichtigt. Heiligenverehrung nützt nichts und Villazons Wort über seine Fans, dass sie ihn gelegentlich nerven, hetzen und nicht zur Ruhe kommen lassen, vor allem hysterische frauen, wollen diese Fans natürlich auch nicht hören. Gottschalk ist ein Minus-Vergleich aber wer keine höheren Ansprüche hat erkennt die Ironie nicht.

    AntwortenLöschen
  34. Villazon, ein bedenklicher psychologischer Fall.

    AntwortenLöschen
  35. Zitat aus der schwergewichtigen kompetenten Züricher Presse:
    ''Das Opernhaus hat für diese eher kleine Partie (Il re pastore) den gefeierten Tenor Rolando Villazón verpflichtet, doch trotz diesem Magneten blieben an der Premiere etliche Plätze leer. Der Star gibt sich betont bescheiden und engagiert und lässt all seinen Charme spielen. Die Skepsis gegenüber seiner stimmlichen Verfassung sollte sich leider als berechtigt erweisen. Die Höhe hat ihren Glanz eingebüsst, der Mittellage fehlt es an farblichen Schattierungen, die tiefen Töne werden bloss markiert, und den Koloraturen hört man an, dass sie nicht seine Spezialität sind. ''
    Es nützt nichts den Kopf in den Sand zu stecken. Wer nüchtern ist muss sagen: es war einmal und viel Schuld daran trifft ihn selbst.
    Und für eine eventuelle Hoffmann-Sendung (von Übertragung kann ja keiner mehr reden), benötigte man 4 Vorstellungen statt üblich zwei um das Beste herauszuschneiden und das Puzzle dann zu senden. Das ist üble Täuschung.

    AntwortenLöschen
  36. Sicher hat schon jemand einen Altar für Villazon zu Hause.

    AntwortenLöschen
  37. Ich wäre in einer Woche noch nicht fertig, würde ich jetzt hier all' die guten Kritiken darniederschreiben, die Rolando Villazon in den letzten Wochen und Monaten von renomierten und internationalen Gazetten erhielt.

    Sich Eine schlechte rauszupicken ist wieder mal typisch für den kleinkarierten Hangerlmief der hier häufig herrscht....
    ...und dass solch kleinkarierte Hangerlmiefverbreiter mit der Klasse eines Rolando Villazons in ihrem verlogenen Spießbürgertum überfordert sind und nichts damit anzufangen wissen, dann
    verwirrt, bösartig, hinterhältig und sehr neidisch reagieren,
    darf ja gar nicht verwundern.

    Schade, dass sie Rolando Villazon nicht einfach nur genießen können,
    sie nehmen sich dadurch selbst viel, viel Schönes!

    AntwortenLöschen
  38. Verzeiht mir, 'renommiert' schrieb ich falsch !

    AntwortenLöschen
  39. Achten Sie auf Ihren Blutdruck! Man könnte hier genausoviel kritische Reviews abdrucken wie zustimmende. Insofern sind Sie schon widerlegt. Die Art Ihrer Verteidigung läßt nicht auf nüchternes Beurteilungsvermögen schließen. Das nennt man Villazton-besoffen, so hitzig ist es. Dadurch aber wird es nicht wahr. Und die zitierte Züricher Presse ist wie viele andere kritische zu diesem Abend, fundiert und gerecht. Im Übrigen schrieb sie immer dann, wenn es angebracht war, auch positiv. Es ist nun einmal der Sinn seriöser Kritik, das schlechtere Ergebnis auch so zu nennen, das bessere aber auch. Cats scheinen aber alles nur einseitig zu fressen. Und kommen Sie nicht wieder mit der Sensibilität der Katzen.

    AntwortenLöschen
  40. Eher Ihr Blutdruck scheint gefährdet und verwechseln Sie bitte nicht Statements mit Verteidigungen!
    Mir jedenfalls würde nicht im Traum einfallen, über irgendeinen Künstler, den ich nicht mag, der mir nicht gefällt, unsympathisch ist oder den ich schlichtweg schlecht finde, öffentlich herzuziehen. Diesen Künstler meide und ignoriere ich, unterlasse es aber tunlichst, seine Fans zu provozieren oder gar zu beleidigen.
    Welch unangenehmer Zeitgenosse müssen Sie erst ausserhalb dieser virtuellen Welt sein, in der wir uns hier begegnen.
    Den armen Mitmenschen, die real mit Ihnen müssen, egal ob privat oder beruflich, sei nur zu wünschen, dass Sie tatsächlich das unbedeutende Möchtegernwürstchen sind, als das Sie sich hier outen und es ist nur zu hoffen, dass Sie auf der Schleimspur nach oben ins Nichts abgerutscht sind und daher keinen Schaden anrichten können.... diese These wird wohl stimmen, denn daher resultiert Ihr Geltungsdrang, wenigstens hier vermeintlich auftrumpfen zu können !
    CATS generell haben den sechsten Sinn und machen mit aufgestelltem Fell (heisst in der Katzensprache WIE WIDERLICH) einen riesengrossen Bogen um unangenehme Typen wie Sie.

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Cats,
    auf einer Schleimspur nach OBEN ins Nichts ABZURUTSCHEN, dazu muss man semantisch und künstlerisch erst einmal in der Lage sein. Vielleicht ist es der erhöhte Blutdruck, der Ihnen die Sinne vernebelt und Sie glauben lässt V. sei noch ein ernstzunehmender Künstler.
    Ein leidenschaftlicher V.-Hasser

    AntwortenLöschen
  42. Geht es hier eigentlich noch um Rolando Villazon oder ist das ein Wettbewerb, wem die besten Beleidigungen und Beschimpfungen einfallen? Nun, da haben Sie, Cat, wie man das hier lesen kann, eindeutig die Nase vorn!Ihre "Schreibe" zeigt auch Ihr Niveau. Der einzige, der sich hier wohl fremdschämen würde, ist Herr Villazon selbst über die vermeintlichen Fans. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass er das hier jemals liest, geht wohl gegen Null. Gott sei Dank!

    AntwortenLöschen
  43. Wenn V. als "Gottschalk der Oper" bezeichnet wird, geht das insofern an der Sache vorbei, als Gottschalk einigermaßen bei Stimme ist. V. gleicht eher einem englischen Slapstick-Komiker. Die Bezeichnung "Mr. Bean der Bühnen-Shows" erscheint mir daher treffender.

    AntwortenLöschen
  44. An Anonym 00:58:
    Dass sich jemand als "leidenschaftlicher V-Hasser" outet, finde ich schon ziemlich bedenklich. in diesem Formu treiben sich schon einige Psychopathen herum. In der Sache kann ich nur CAT voll und ganz zustimmen. Man kann V mögen oder nicht, aber ihn "leidenschftlich hassen", das finde ich schon pathologisch (an Anonym 00:58: haben Sie schon einmal gedacht, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen ?). Und der Ton, mit dem auf V-Schwärmereien reagiert wird, ist wirklich abstoßend. Schade, dieser Blog ist ja recht interessant, aber die Postings sind zu Teil WIDERLICH !!!!

    AntwortenLöschen
  45. Cats rethorisches Niveau ist unterste Sole. Ja, die ohne H.

    AntwortenLöschen
  46. 'Opernfan aus Wien', danke! (I love Vienna)
    Hass ist ein schlechter Begleiter und vergiftet die Seele.
    Und Hass noch dazu leidenschaftlich auszuleben....mir wird schlecht!
    The CAT meidet solche Zeitgenossen, ihr sechster Sinn warnt sie förmlich vor solchen Erdenbürgern.
    Zur Beruhigung und Entspannung zieht sich CAT nun 'Werther' rein, in der Titelrolle, wie könnte es anders sein, der wunder- wunderschön singende, überzeugend performende, charismatische Weltstar Rolando Villazon!

    AntwortenLöschen
  47. An Cat - Es geschah aber, dass der Versucher an die Jünger herantrat und ihren Herren und Meister lästerte. Da erhob sich ein gewaltiges Brausen und Wehklagen, die Jünger drängten sich noch dichter an ihren Herren, zogen eine breite Schleimspur um ihr Lager, rauften sich die Haare und riefen Psychologen sowie Pathologen um Hilfe an, auf dass der Reststimmenverwerter noch viele weitere Liedchen von "Mexiko" bis "La Strada" trällern konnte, während die Piaf in ihrem kühlen Grab rotierte.

    AntwortenLöschen
  48. Der ehemalige Weltstar, wenn es so etwas überhaupt gibt, ist abgesungen und gleicht seine Mankos mit Mätzchen und idiotischen Grußvideos aus. Auch springt er imme wieder aus der Regie, singt z.T. was er will ohne die Partitur zu beachten. Ein Horror. Einst auch von mir geschätzt empfehle ich nun aber, obwohl kein Kaufmann-Fan, da dessen Stimme oft nicht homogen ist und eingedunkelt wird, den Werther von ihm oder von Chacon-Cruz. Als Werther ist Kaufmann, nicht nur was sein Französisch betrifft, führend mit Chacón-Cruz. Da können Sie Massenet hören. Edle Rollengestaltung ohne hysterische Ausbrüche. Da läuft keine Katze kreischend weg.

    AntwortenLöschen
  49. Anonym von 01:18 und von 08:24!! Ihren Kommentaren ist nichts hinzuzufügen.

    AntwortenLöschen
  50. Absolut. Es gibt derart verbohrte Fans, dass es ihnen nichts ausmacht die Wahrheit zu beugen.

    AntwortenLöschen
  51. CAT WÜNSCHT MERRY CHRISTMAS AND A HAPPY NEW YEAR

    AntwortenLöschen
  52. Gruss an CAT und alle Geniesser der Rolando-Villazón-Kunst. Zürich war ein Erlebnis - man durfte es ohnehin schon ahnen. In allen 3 Vorstellungen Standing Ovations für ein encore una furtiva.
    Den Villazón-Gegnern wünsche ich anderweitig viel Freude und Emotionen im kulturellen Leben, auch Bescheidenheit hat ihr Recht.

    AntwortenLöschen
  53. Ja, die Encores in Zürich, die ihn an den Rand seiner Möglichkeiten brachten. Er wäre klüger gewesen, hätte er sie weggelassen!
    @ Cat:
    Danke für die Wünsche - jedoch ernst nehmen kann ich die nicht. Wer solche, z.T. sogar persönlich beleidigende Beiträge schreibt, von dem ist so ein Wunsch einfach nichts wert. Sorry.

    AntwortenLöschen
  54. Das encore war grauenhaft. Er kann es einfach nicht lassen zu übertreiben. Es sollte cat, die besser im Katzenforum miaute, interessieren, dass es inzwischen Opernhäuser gibt die Villazon wegen seiner Grenzgänge und Unberechnebarkeit nicht mehr engagieren. Das nenne ich konsequent und angemessen. Den dicken August sollte man auf der Kirmes markieren.

    AntwortenLöschen
  55. Ja stimmt, er verwechselt ja hin und wieder mal Theater/Oper und Kirmes. Irgendwann hat er doch in einem Interview gesagt, dass er "jedes Fahrgeschäft" mitnehmen/ausprobieren will. Na dann mal los! Seine Träume sind ja u.a. André Chenier, wie er in vielen Interviews selbst betont. Aaaah ja. Wird das eigentlich auch auf der Kirmes gespielt??? ;-)))

    AntwortenLöschen
  56. André Chénier, dass ich nicht lache: der sensible, ernsthafte, vornehme französische Dichter, der in Giordanos Oper so wunderbar charakterisiert ist. Villazon mach mir meinen Giordano und Chénier nicht kaputt mit Deinen albernen übertreibungen. Diese Paraderolle des Verismo, so unglaublich schwierig zu singen, von Franco Corelli für immer als uneinholbares Wunder an die Wand gemalt, in den Händen dieses Clowns, dessen Stimme nicht mehr charakterisiert werden kann: das wäre Grabschändung.

    AntwortenLöschen
  57. Endlich wird´s lustig hier!

    AntwortenLöschen
  58. Ein Unterhosen-Video muss herhalten um wochenlang über Villazón herzuziehen. Was machen seine Gegner hier wenn es in nächster Zeit keine aktuellen Berichte gibt? Welche Lunte wird hineingeworfen um an ihm dranbleiben zu können?
    Ach ja...ARTE überträgt den Hoffmann ja noch!!!

    Andrea Chénier kann er nicht? Waren Sie alle nicht in London beim WERTHER? Wie einmalig er die dramatischen bzw. feinsinnigen Rollen singt und spielt, aber das ist nicht neu, er konnte schon immer alles.
    Corelli?Auch er würde Villazón applaudieren.

    AntwortenLöschen
  59. Ich bin absolut sicher, dass die von so vielen hier hochgelobten Sänger - teilweise schon lange nicht mehr unter uns - ihre Freude an Rolando Villazon hätten. Diese Sänger von früher konnten sich niemals wirklich vorstellen, dass Kollegen der späteren Jahre so in den Dreck gezogen werden. Auch Rolando Villazon ist ein Sänger und Künstler der alle seine Kollegen schätzt und achtet und sich vermutlich gar nicht vorstellen kann, dass man soviel Abneigung gegen einen Menschen haben kann.

    AntwortenLöschen
  60. Dass 10:17 keine Ahnung von Oper hat sieht man daran, dass er aus einem passablen Werther ableitet, dass der gleiche Sänger Chénier bewältigt. Lieber Teilnehmer: hier handelt es sich zum Einen um das Französische Fach, etwas völlig anderes als das Italienische Fach. Zudem handelt es sich um eine der schwersten Verismo-Rollen bei Chénier. Verismo aber ist jenseits von Villazon und war es immer. Damit hat er gar nichts zu tun. Corelli würde sich schaudernd abwenden.

    AntwortenLöschen
  61. Ich bin ganz sicher, dass die Sänger der klassischen Schulen die Nase rümpfen würden ob der Halli-Galli-Typen die heute gottschalkisierend über die Bretter hüpfen und, ganz richtig siehe oben, wie Hänschen Rosenthal die eigene Leistung beklatschen.

    AntwortenLöschen
  62. Villazon= Parterre
    Corelli= 12. Stock

    AntwortenLöschen
  63. Villazon soll Wetten dass... machen

    AntwortenLöschen
  64. Alle Villazon-Hasser hier sind Abschaum übelster Sorte allerunterster Schublade, glauben sie sind ach so gescheit, spielen sich als Kenner vor und hinter des Opernbetriebes auf, bluffen indem sie vorgeben jede Partitur in- und auswendig zu kennen, wissen natürlich genau, welcher Sänger dieses oder jenes zu singen hat, sind überheblich, grosskotzig, arrogant und primitiv, primitiv primitiv! Villazon könnt ihr in keinster Weise nicht einmal nur annähernd das Wasser reichen und auf euch Handvoll Kotzbrocken kann er leicht verzichten singt er doch sowieso vor ausverkauften Häusern ist angesehen beliebt erfolgreich, egal was ihr hier für s... von euch gebt. Hahaha

    AntwortenLöschen
  65. Eine Schande, dass jemand mit derart ausfallenden Worten und Beleidigungen den Namen Verdi hier benutzt!
    Pfui!

    AntwortenLöschen
  66. Eine Schande, dass hier über Villazon so hergezogen wird und falls Sie sich beleidigt fühlen, gehören Sie anscheinend auch zu jener Sorte, die hier auf's Übelste Villazon beleidigt. Fall Sie nich einer von denen sind, brauchen Sie sich ja nicht angegriffen fühlen, denn dann beleidigt Sie ja auch niemand, egal ob er sich nun Verdi oder Seppi Oberhuber nennt.

    AntwortenLöschen
  67. Es ist verständlich, dass jemand mal ausrastet angesichts der Hasstiraden gegen Villazón und seiner Fans. Eine Schande ist, dass in diesem Blog nicht nur Villazón, sondern fast alle derzeit berühmten Sänger und Sängerinnen herabgesetzt und in den Dreck gezogen werden. Von einigen wenigen, denen es anscheinend Freude bereitet zu provozieren, zu beleidigen und die Atomsphäre zu vergiften. Diese unangenehmen Zeitgenossen sind weder Musikexperten noch Opernfreunde, sonst hätten sie mehr Respekt vor den Leistungen der Künstler.

    AntwortenLöschen
  68. Wahre, wohltuende Worte von 23.24. Es gibt hier ja doch auch genug anständige Menschen !

    AntwortenLöschen
  69. Zu denen Sie, Verdi, nicht gehören, dank Ihrer bornierten Ausdrucksweise.

    AntwortenLöschen
  70. Und Sie schon gar nicht 00.12, Ihre abstoßende Arroganz und unsympathische Art ist förmlich greifbar-

    AntwortenLöschen
  71. Ich kommentiere gelegentlich auch bei online-Ausgaben der Zeitungen, tue dies stets mit meinem vollen Namen, hier jedoch ist mir mein guter Name zu schade. Unverständlich, dass der Inhaber dieses Blogs diese Kommentare annimmt. Diese Leute schreiben nicht nur hier, sie gehen auch an andere Medien heran - bis hin zum 'neuen-merker'auch Journalisten gehen ihnen (oder ihm/ihr?)in die Falle.
    Selbst Frau Gerlach von ARTE wird auf die übelste Weise diskriminiert.
    Ich habe alle diese beleidigenden Kommentare der letzten 2 Jahre gegen Villazón und sein Publikum ausgedruckt.
    Ich werde Anzeige erstatten.
    Krankhafter Geltungsdrang, bewusst lancierte falsche Kommentare in der Sache sind natürlich rechtlich nicht zu bekämpfen.

    Ich werde Anzeige erstatten.

    AntwortenLöschen
  72. Wir sicher sofort angenommen!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  73. Sie haben sicher schon die Blendraketen gekauft, damit Sie auf dem Weg zum Gericht nicht verfolgt werden können. Ich rate zu einem Land ohne freie Meinungsäußerung. Dort könnten Sie Erfolg haben.

    AntwortenLöschen
  74. Das hat absolut nichts aber auch gar nichts mehr mit freier Meinungsäusserung zu tun, es fehlt an Respekt und Achtung vor dem Menschen und Künstler.Das ist eine absolute Charaktersache und das hat man, oder man hat es nicht.

    AntwortenLöschen
  75. Doch, hat es, wem es nicht gefällt, der wird hier nicht vorstellig oder geht nach Rußland.

    AntwortenLöschen
  76. Ich würde noch eine Reihe Nebenkläger sammeln, damit es richtig interessant wird. Auch müsste man kunstsachverständige Richter finden, die über Gesangstechnik etc. Bescheid wissen. Wird schwer. Sind ja alles Beamte. Vorher müßte man auch noch Villazon fragen ob es ihm recht ist dass man in seinem Sinne tätig wird. Also er wird froh sein, dass weiter über ihn geschrieben wird. Positiv und negativ. Da bleibt man im Gespräch. Denn Rolando ohne Presse oder Feed-Back jeder Art , die er alle immer so exzessiv gesucht hat... Das geht gar nicht.

    AntwortenLöschen
  77. Wir haben schon alle ganz viel Angst 10:03
    Wir wollen es auch nicht wieder tun.
    So machen Sie doch einen Rückzieher. Tagelang schlaflos, wollen Sie das wirklich? Das wird Unschuldige in vielen Familien treffen, die dann mit Unausgeschlafenen zu rechnen hätten was ganz furchtbar wäre. Haben Sie doch ein Einsehen. Furcht geht um.

    AntwortenLöschen
  78. Hier haben wohl wirklich alle Angst - keiner schreibt mehr?!

    AntwortenLöschen
  79. Fröhliche Weihnachten allen hier - all denen, die Rolando Villazon mögen und gerne hören/sehen und auch all denen, die ihn nicht so mögen und dafür anderen Sängern den Vorzug geben.
    Andere Mütter haben ja auch tolle Tenöre!Gott sei Dank, sonst wäre die Welt ziemlich langweilig. Merry Christmas for all!

    AntwortenLöschen
  80. Dem letzten Kommentar möchte ich mich sehr gerne anschliessen. Ein schönes Fest allen die Musik lieben. Für mich beginnt der Abend um 18:55 Uhr
    bei ARTE - ein Konzert aus dem TCE in Paris - danach Familie mit Weihnachtsliedern, mehrstimmig im Kerzenschein.

    AntwortenLöschen
  81. Leider habe ich mich vertan, das Konzert beginnt um 17:55 Uhr.

    AntwortenLöschen
  82. "Ich habe alle diese beleidigenden Kommentare der letzten 2 Jahre gegen Villazón und sein Publikum ausgedruckt.
    Ich werde Anzeige erstatten."

    Wie krank ist denn dieser Schreiber??

    AntwortenLöschen
  83. Villazon hat viele begeistert. Villazon hat viele enttäuscht. Villazon nimmt seit vierzehn Jahren Psychiater in Anspruch (nach eigener Aussage in einem Interview). Das hatte man schon geahnt. Ich kenne Ärzte die können ohne Alkohol nicht operieren. Allerdings wird ihr Operieren dadurch schlechter. Es gibt also dies und das. Ernste Opernsänger. Komödianten darunter. Lassen wir es dabei. Jeder ist anders. Dass es nur eine Sicht auf die Dinge gibt ist Unsinn. Eines jedoch bleibt. Sinkt die Qualität, dann müssen auch die Preise sinken. Das hätten sie im Falle Villazon schon seit Jahren tun müssen. Dass das nicht so war, spricht nicht für die frühere Qualität sondern gegen die Geldmacherei der Veranstalter die derart argumentieren: mal sehen wie viele er noch von denen zusammenbringt, die hoffen es könne noch einmal so sein wie früher und dafür jeden Preis zahlen. Villazon wird dadurch zur Zirkusattraktion. Jedoch die Engagements bröckeln inzwischen weiter. Es werden immer weniger. Langsam kommt man wohl dahinter dass er nicht mehr der ist der er war und dass er nicht mehr kritiklos angenommen wird. Die Presse nach Zürich war schon beängstigend still. Na und? Alles vergeht. Manches durch eigene Schuld. Was soll's? Es gibt nach ihm schon ein Dutzend gleichwertigen Nachwuchs der klüger handelt. Das läßt mich aufs Neue Jahr hoffen.

    AntwortenLöschen
  84. 22.12,wie klein und eingeschränkt muss Ihr Horizont wohl sein! Noch nie von Angebot und Nachfrage gehört, hm? Nachfrage nach Villazon gross dementsprechend teure Karten - gilt allerdings eher für Konzerte, da die Opernhäuser nach Kategorien ihre Fixpreise haben. Aber dieses Wissen darf man von einem Hirnederl wie Sie ein's sind, wohl nicht voraussetzen.
    Als Zirkusattraktion scheinen eher Sie geeignet: nämlich Original-Hirnederl! Haha

    AntwortenLöschen
  85. oo.o6 hat sich selbst vom Platz gestellt. Nicht schade drum. Für die anderen ansonsten: Happy New Year. Mit und ohne Villazon. Jeder wie er es mag!!! Schließen wir den blog für 2011 mit dieser Einsicht. Schweigen ist Gold und mit Gold ins Neue Jahr zu gehen wäre doch eine Empfehlung.

    AntwortenLöschen
  86. Verdi hatte Stil und Linie, Verdi beherrschte kleinste Nuancen, Verdi zeigte in seinen Schriften und Briefen beste Manieren. Wieso nennt sich so einer, siehe oben Verdi? Eine Schande.

    AntwortenLöschen
  87. Sehr richtig. Hier noch ein Zitat aus dem heutigen NEUEN MERKER WIEN, eine der renommiertesten Opernzeitschriften. Da kann man nur zustimmen.
    'Bei dieser Gelegenheit sei auch auf die heutige Ausstrahlung des “gestückelten Hoffmann” (aus allen Vorstellungen der Münchner Premierenserie wurde eine Vorstellung zusammengeschnitten) um 22,05 h auf ARTE hingewiesen!'

    AntwortenLöschen
  88. Schreckliche Mogelei. Puzzle-Spiel. Sieben Vorstellungen wurden aufgezeichnet. Zwei sind üblich. Sowas will ich auf keinen fall sehen.

    AntwortenLöschen
  89. Dann nicht anschauen, so einfach ist das. Euch Lügnern sei gesagt, dass gerade mal 2 Vorstellungen aufgezeichnet wurden und 9.20 gehen Sie doch mit gutem Beispiel voran und halten Sie sich endlich selbst an Ihre Empfehlung, Sie würden der Menschheit einen grossen Dienst erweisen.

    AntwortenLöschen
  90. Es ware alle sieben, in denen aufgezeichnet wurde. Und das hat der hysterische Villazon bewirkt. Seinen Kollegen (weit besser als Hoffmann und nicht nur als Hoffmann) hat er rausgemobbt. Das hat die Freundschaft der beiden gekostet. Soviel zum lieben jungen Rolando. Was wirklich abläuft begreift kein Fan und will es auch nicht.

    AntwortenLöschen
  91. 13.29, nicht 7, Sie hysterisches Hirnederl, sondern 2 und diese am 17. und 21.11. und jetzt machen Sie mit Ihrer penetranten Art wieder mal auf Insider, Sie armseliges Nullerl.

    AntwortenLöschen
  92. Schlimm, wenn sich das ganze Leben nur um Villazon dreht! Gibts in Bayern nichts anderes??

    AntwortenLöschen
  93. Genau, so sehe ich das auch, es gibt sehr Vieles was Villazon vergessen läßt, was weitaus interessanter ist, drehn wir uns um uns selbst ins Neue Jahr: schon das ist interessanter.

    AntwortenLöschen
  94. http://www.festspielhaus.de/news/baden-baden-gala-2012/

    AntwortenLöschen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...