Sonntag, 8. September 2013

Domingo und Kaufmann als Artisten ohne Netz















Beide sind Sänger mit einer Karriere von Weltgeltung und beide polarisieren das Publikum und beide sind eloquente Gesprächspartner: Placido Domingo (72-78) und Jonas Kaufmann (44). Im aktuellen Doppelinterwiew der Tageszeitung Die Welt sind sie sich im Großen und Ganzen einig, u.a. dass Tenöre die Bratschisten der Bühne sind und dass Mozart schwer zu singen ist als Verdi. Von ihm haben beide übrigens aktuell ein Album auf dem Markt...langsam beginnt man das Ende des Verdijahrs herbeizusehnen!




Kommentare:

  1. Antworten
    1. Das größte blabla gibt es wohl, wenn sie den Mund aufmachen.

      Löschen
  2. Was hats denn hier in Deutschland schon von Verdi gegeben?.Wagner wurde bis zum erbrechen aufgetischt,Verdi weigehend ignoriert,ich würde eher sagen man wünscht sich das das Wagnerjahr endlich zuende gehen möge.

    AntwortenLöschen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...