Samstag, 31. März 2012

Herheims Rusalka online!















Bis Ende April steht ein Mitschnitt der akutellen Rusalka-Inszenierung auf der Homepage der Brüsseler Oper La Monnaie zum Abruf bereit. Wer noch nicht das Vergnügen hatte die Aufführung live zu sehen sollte sich das nicht entgehen lassen. Die Produktion war früher bereits in Brüssel zu sehen und wurde auch in Graz und Dresden mit sehr großem Erfolg gezeigt. Regisseur Stefan Herheim gelingt mit seiner bilderstarken und analytischen Inszenierung einmal mehr wirkungsvolles, faszinierendes Musiktheater auf höchstem Niveau, wie es seinesgleichen sucht. Die Rusalka ist vielleicht seine gelungenste Inszenierung und das Meisterwerk wird nun wohl zum Dauergast auf Europas Opernbühnen, für die nächste Saison kündigt Barcelona eine Übernahme an (mit Camilla Nylund und Klaus Florian Vogt).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

Zur Wahrung der Übersicht unbedingt einen Nicknamen verwenden! Anonyme und extrem unsachliche Kommentare werden ab sofort nicht mehr freigeschalten!

Vielen Dank!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...