Mittwoch, 28. September 2011

Opern aus Brüssel jetzt auch im Netz


Das Opernhaus La Monnaie in Brüssel überträgt ab sofort regelmäßig seine aktuellen Produktionen drei Wochen lang als video on demand im Internet. Das Angebot ist über die Homepage des Hauses abzurufen. Den Auftakt macht Médée von Luigi Cherubini mit Nadja Michael (Foto) in der Titelrolle. Die Inszenierung stammt von Krzysztof Warlikowski. Als nächste Premiere ist für Ende Oktober Oedipe von George Enescu angekündigt. La Monnaie bietet schon seit vielen Jahren eines der interessantesten und abwechslungsreichsten Programme unter den europäischen Spitzenhäusern. Dieses neue (und vergleichsweise einmalige) Angebot bietet eine gute Gelegenheit daran teilzuhaben!

Kommentare:

  1. I can't stand Nadja Michael. She has no proper voice.

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich interessant an. Das ist sicherlich eine gute Alternative, wenn man nicht zu einer Vorstellung gehen kann. So kann man sie sich bequem zu Hause angucken.

    AntwortenLöschen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...