Samstag, 21. August 2010

Neuer Lohengrin in Bayreuth


Noch in der heutigen Ausgabe des Nordbayerischen Kuriers freut er sich auf die Übernahme der Titelrolle in der Wiederaufnahme der Lohengrin-Produktion in der kommenden Saison. Jetzt kommt er schon morgen zum Einsatz, wie die Zeitung und die Homepage der Festspiele übereinstimmend melden. Klaus Florian Vogt ersetzt Jonas Kaufmann in der morgigen Aufführung des Lohengrin im Bayreuther Festspielhaus. Die Rolle hat der Tenor schon seit vielen Jahren im Repertoire, eingesprungen ist er zuletzt an der Berliner Staatsoper zur Premiere der Inszenierung von Stefan Herheim. Jonas Kaufmann singt den Lohengrin erst seit vergangenem Jahr, sein Rollendebüt gab er an der Staatsoper in München, er hat aber auch damals nicht alle geplanten Vorstellungen gesungen.

Kommentare:

  1. Klaus Florian Vogt hat gestern großartig gesungen. Er ist mit dieser Rolle viel souveräner und routinierter als Jonas Kaufmann. Außerdem scheint er viel besser in das Neuenfels-Konzept zu passen als Kaufmann.

    AntwortenLöschen
  2. die absage von kaufmann kam ja nicht ganz überraschend. sein programm für diesen sommer ist einfach zu dicht und zu anspruchsvoll. es ist fraglich, ob der sänger wirklich gut beraten ist, all diese engagements anzunehmen.

    AntwortenLöschen
  3. Schön für die, die eigentlich Kaufmann erwartet hatten. Nichts gegen den, jedoch ist Vogt der besser Lohengrin. Und zwar eindeutig.

    AntwortenLöschen
  4. Was glaubt ihr denn, warum der Kaufmann so viel macht? Im September erscheint die neue CD und mit dieser Festivalhopperei kriegt man eben richtig gut Presse ohne was dafür zu bezahlen! Ist schon ein hartes Business...

    AntwortenLöschen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...