Montag, 9. August 2010

Bayreuther Walküre live im Netz


Auch in diesem Jahr bieten die Bayreuther Festspiele wieder die Möglichkeit eine Aufführung als livestream im Internet zu verfolgen. Zu sehen sein wird Die Walküre aus der in diesem Sommer letztmalig gezeigten Inszenierung Der Ring des Nibelungen in der Regie von Tankred Dorst. Dessen Deutung des Gesamtwerkes wurde seit der Premiere 2006 überwiegend abgeleht, aber nicht wegen eines zu starken inszenatorischen Zugriffs, sonden wegen eines kaum wahrnehmbaren. So fokussierte sich das Interesse immer mehr auf die musikalische Seite: Die Leitung hat mit Christian Thielemann einer der wichtigsten Wagner-Dirigenten unserer Tage inne, in der Rolle des Siegmund ist Bayreuth-Debütant Johan Botha zu erleben, der den mit der Rolle heillos überforderten Endrik Wottrich ersetzt. Botha reißt Publikum und Kritik wegen seiner scheinbar mühelosen stimmlichen Beherrschung der Partie zu Begeisterungsstürmen hin. Die Tageszeitung DIE WELT vermeldete sogar: Der größte Coup ist den Wagner-Schwestern mit der Verpflichtung des österreichischen Sängers Johan Botha für die "Walküre" gelungen. Schon wegen ihm sollte sich das Ansehen der Übertragung lohnen, die auch heuer nicht gratis ist. Trotz Engagements eines Großsponsors beträgt die Gebühr 14,90 Euro. Das ist genauso viel wie im letzten Jahr, damals wurde Tristan und Isolde übertragen.

Kommentare:

  1. Habe die Übertragung angeschaut und muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt! Sehr gut geschnitten, viel spannender als die eigentliche Inszenierung im Festspielhaus. Johan Botha ist großartig als Siegmund und Edith Haller als Sieglinde ebenfalls. Mein Computer ist wirklich nur mittelgut und trotzdem hatte ich einen schönen Abend davor.

    AntwortenLöschen
  2. Der livestream kann noch zwei Wochen lang abgerufen werden!

    AntwortenLöschen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...