Freitag, 19. Februar 2010

Drei Dirigenten übernehmen Dresdner Ring


Nun sind fast alle Dirigate des vor zwei Wochen kurzfristig ausgeschiedenen Fabio Luisi an der Dresdner Semperoper neu besetzt: Die beiden Zyklen von Wagners Ring des Nibelungen werden drei verschiedene Dirigenten leiten. Der ehemalige Braunschweiger GMD Jonas Alber übernimmt Das Rheingold. John Fiore, seit kurzem Musikchef in Oslo, dirigiert Die Walküre. Siegfried und Götterdämmerung wird Asher Fish übernehmen. Beide waren am Anfang ihrer Karriere Assistenten von Daniel Barenboim. Üblicherweise übernimmt ein Dirigent alle vier Teile, aber auch eine Aufsplittung ist nicht ungewöhnlich und wurde auch in Dresden schon praktiziert. Auch die aktuelle Serie von Hindemiths Cardillac hat einen neuen musikalischen Leiter: Kevin John Edusei - ein junger und aufstrebender Dirigent, gerade in Augsburg beschäftigt. Unklar ist nun nur noch, wer die Neuproduktion von Franz Schmidts Notre Dame übernimmt, die im April herauskommen wird. Diese könnte auch an Jonas Alber fallen, der hatte im Herbst 2005 eine konzertante Serie dieses selten gespielten Stückes an der Volksoper Wien dirigiert.

Kommentare:

  1. Was wird eigentlich mit der Götterdämmerung am 17. März? Vielleicht doch Christian Thielemann???

    AntwortenLöschen
  2. Die Götterdämmerung am 17. März dirigiert jetzt auch Jonas Alber, der schon das Rheingold übernommen hat.

    AntwortenLöschen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...