Mittwoch, 16. Juli 2014

Anja Harteros singt Aida konzertant





















Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Nach mehreren umjubelten gemeinsamen Auftritten in Verdi-Premieren an der Bayerischen Staatsoper (Il trovatore, La forza del destino) und bei den Salzburger Festspielen (Don Carlo) debütieren Anja Harteros und Jonas Kaufmann im Februar 2015 in Rom gemeinsam in Aida. Die einmalige konzertante Aufführung wird von Antonio Pappano geleitet, es spielt sein Orchestra e Coro dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia. Von einer Plattenaufnahme ist aufgrund der hochkarätigen Besetzung auszugehen. Pläne der Sopranistin die Aida auch in einer szenischen Produktion zu singen sind nicht bekannt.

Kommentare:

  1. Kaufmann als Radames. Wie soll das gehen? Eine Handvoll hoher C's, 26 hohe B's und viel feines Piano. All das kann er nicht überzeugend. Harteros hingegen kann einfach alles. Auch im Italienischen Fach.

    AntwortenLöschen
  2. Das wird sicher eine wunderbares Konzert und eine Tolle CD-Aufnahme. Seit vielen vielen Jahren bin ich ein großer Bewunderer von Frau Harteros und versuche so oft wie möglich in München für die Staatsoper Karten zu bekommen wenn Frau Harteros singt.( Leider sind in München für die Staatsoper kaum noch Karten zu bekommen, da scheint nur noch sehr sehr wenig in den freien Verkauf zu gehen ).
    Es gibt wohl derzeit kaum eine Sängerin die soviel Ausdruck soviel Gefühl und soviel Leben in Ihre Partien bring wie Frau Harteros. Das ist oft zum weinen schön. Es ist schwer zu erklären welche Emotionen Sie in einem auslöst wenn Sie singt. Einfach unvorstellbar schön. Deshalb haben wir auch für viel Geld ein Wochenende in Wien gebucht mit Flug und Hotel nur um Frau Harteros am 22.02.2015 im Don Carlos an der Wiener Staatsoper zu sehen und zu hören. Sie war in Wien laut Spielplan der Staatsoper für 3 Vorstellungen gebucht . Nur leider singt Frau Harteros dort jetzt nicht . So wie es aussieht hat Sie dem Projekt Aida in Rom den Vorzug gegeben. Da hat Sie wohl jetzt viele viele Ihrer Bewunderer enttäuscht die so wie wir extra nach Wien reisen. Mich macht das sehr traurig. Ich war sehr glücklich Karten bekommen zu haben für eine Vorstellung mit Ihr. Für die nächsten Vorstellungen in München wird mir das wohl nicht gelingen und ich hab auch leider nicht das Geld um ständig von einer Stadt zur anderen zu reisen . vor allem wenn Sie es dann vorzieht nicht aufzutreten. Sicher werde ich auch weiterhin ein großer Bewunderer bleiben, für den Moment aber bin ich sehr enttäuscht.
    Wo auch immer der Fehler lag, ob nun an der Wiener Staatsoper ( die bis Ende Dezember 2014 Karten verkauft hat mit Frau Harteros in der Rolle der Elisabeth ) oder ob es am Management von Frau Harteros lag, ich weiß es nicht. Und sicher werden diese beiden Parteien auch keinen Schaden davon tragen. Wir alle die für die 3 Don Carlos Aufführungen in Wien Karten gekauft haben, wir schon. Ich glaube zwar nicht, dass Frau Harteros das hier liest, aber falls doch macht es sie vielleicht ein bisschen nachdenklich. Ich denke das würde es, weil ich glaube Sie ist ein sehr feinfühliger Mensch . Ich wünsche Ihr dennoch viel Erfolg für das Konzert in Rom. Ch. W.

    AntwortenLöschen
  3. Frau Harteros hat die Wiener Vorstellungen bereits im Juli abgesagt aber die Direktion der Staatsoper hat jetzt vor ca. 2 Wochen die Absage bekanntgegeben. Tut mir leid für Sie aber in München sagt sie kaum ab, also würde ich es das nächste mal in München versuchen. Bin auch nächste Woche in Rom.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Feldmarschallin!

    Bin ein großer Fan von Frau Harteros!
    Viel Spaß bei der Aida!!!

    Bitte kontaktieren Sie mich doch einmal:

    faerberin74@googlemail.com

    AntwortenLöschen

Jeder namentlich gezeichnete Kommentar, der sich auf die Inhalte dieses Blogs bezieht, ist willkommen! Bitte nicht anonym kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...